Warning: Declaration of ryv_widget::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /homepages/40/d531693932/htdocs/app531693928/wp-content/plugins/random-youtube-video/widget.php on line 0
Greifswalder Bodden | Angeln auf Ruegen

Greifswalder Bodden

Der Greifswalder Bodden ist Quassie mein Hausgewässer und bedingt durch meine Anfänge ohne Auto war ich auf die dichten Gefilde angewiesen. In letzter Zeit habe ich diese Gebiete zwar etwas schleifen lassen aber sie bringen immer noch ihre Fische.

Der Greifswalder Bodden zeichnet sich durch seine relativ flachen Uferzonen aus. Dadurch wird das direkte Uferangeln quasi unmöglich. Um den Räubern nachzustellen, ist eine Wathose flicht. Aber mit dieser kann man den gesamten Küstenstreifen abangeln. Viele stellen lassen sich auch sehr gut mit dem Auto befahren.


Hervorzuheben sind einige ganz besondere Stellen. 

 

Stesower Bucht

 

Eine Gute stelle zum Hecht angeln. Nahezu überall herrschen die gleichen Bedingungen. Erst so ca. 20m sandiger und flacher Untergrund. Und den so in Hüfttiefe beginnt das Krautfeld. Dieses zeichnet sich aus durch wirklich grundnahe liegendem Seegras. Gerade im Frühjahr verstecken sich hier die Hechte nach der Laichzeit. Zu dieser Zeit wird hier auch der Hornfisch angetroffen.

Die Tiefen in den man hier Angeln kann sind relativ Flach. So sind hauptsächliche Tiefen von bis zu 2 m zu erwarten.

 

 

Lauterbach Harfen

 

Ein ganz besonders Gebiet. Hier verbringe ich hauptsächlich meine Zeit beim Grundangeln auf Aal, barsch und Co. Dies klappt von Zeit zurzeit auch sehr erfolgreich. Ganz besonders ist hier noch zu sagen dass in diesem Jahr der Barsch sein Kambeck gefeiert hat. So konnte ich sehr gute Barschfänge verzeichnen. Diese aber aller mit Aktiven ködern. Dazu könnt ihr den Artikel Barsch Angeln angucken.

Der Harfen selber hat eine Tiefe von 5 m und läuft direkt in die Fahrrinne. Auf der anderen Seite, wo sich der Jachtharfen befindet, läuft der harfen in Richtung Badehaus gor sehr Flach aus. So kann man hier eine schöne Kante von 1 m auf 4 m verzeichnen.

 

 

Alt Kamp und Rosen Garten.

 

Dies sind ebenfalls sehr gute Raubfisch Gebiet. Man kann hier ebenfalls wieder die gesamte Strecke abgrasen. Die Struktur ist überall gleich sehr krautig und flach bis 2,5 m in Wurfweite. Allerdings wieder nur mit Wathose. Ebenfalls die Ansitzangler können hier sehr gut fischen. So werden hier immer wieder schöne Aale und vor allem große Brassen gefangen. Auf diese Brassen durfte ich selber auch schon stoßen. So waren mehrere Fische von 2,5 Kg dabei.

Eine Besonderheit gibt es bei Rosen Garten. Hierwurde Kies abgebaut. Und somit ein tiefes Loch ausgehoben. Man kommt mit der Wathose direkt an die Kante und kann den im deutlich tieferen Wasser angeln. Ebenfalls hier konnte ich sehr gut auf Hecht, Barsch, Aal und Brassen angeln.