Warning: Declaration of ryv_widget::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /homepages/40/d531693932/htdocs/app531693928/wp-content/plugins/random-youtube-video/widget.php on line 94

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/40/d531693932/htdocs/app531693928/wp-content/plugins/seo-ultimate/modules/class.su-module.php on line 1195
Angeln mit Gummifischen | Angeln auf Ruegen

Angeln mit Gummifischen

Mittlerweile sind die Gummifische nicht mehr vom Markt wegzudenken. In jeder Zeitung in jedem Film und DVD sieht man sie. Ich selber bin erst seit einem Jahr auf den Geschmack der Gummifische gekommen. Wer das erste Mal mit Gummifisch angelt, wird vor genau dem Problem stehen, wie ich es hatte. Wie soll man diesen Gummiköder richtig angeln. Und ich muss ehrlich zugeben das Es mir wirklich nicht leicht viel Vertrauen in die Köder zu, bekommen. Aber mittlerweile sind sie nicht mehr Wegzug denken. Um einen Gummifisch fängig zu präsentieren, muss sich das Gewässer, wo man angelt, genau angucken. Im Grunde verwende ich 3 einfache Methoden.

Jiggen

Beim Jiggen wird der Gummifisch bis zum Grund abgelassen und dann mit der Rute zum Sprung beschleunigt. Dadurch hüpft der Fisch übern Grund. Diese Techniker kann man aber nur da anwenden, wo man festen Grund hat. Über Seegraswiesen oder im Kraut wird man schnell die Freude verlieren.

Faulenzer Methode.

Diese ist ähnlich wie beim Jiggen. Nur wird der Gummifisch nicht durch die Rute beschleunigt, sondern durch die Rolle. Also wieder bis zum Grund absacken lassen und dann 2, 3 schnelle Kurbelumdrehungen. Dann bei straffer Schnur wieder absenken lassen. Mit diese Methode habe ich angefangen. Da die Kontrolle über den Köder sehr gut ist und auch Anfänger die Bisse mitbekommen. Ebenfalls kann man diese Variante nur über sauberen Grund wählen.

Stures ein kurbeln.

Diese Variante hat bestimmt auch einen speziellen Namen. Aber ich nenne das Kind mal beim Namen. Bei dieser Methode kurbelt man den Gummifisch einfach ein. So simpel wie sich das anhört so fängig kann diese Methode sein. Gerade wenn, man weiß das in Wurfweite ein Krautfeld auf dem Grund oder eine Seegraswiese ist. Dann kann man den Gummifisch direkt über diesen Feldern einkurbeln und die Hechte kommen nach oben geschossen. Diese Technik hat sich ganz besonders gut zum Hechtangeln in den Boddengewässern erwiesen.