Warning: Declaration of ryv_widget::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /homepages/40/d531693932/htdocs/app531693928/wp-content/plugins/random-youtube-video/widget.php on line 0
Uncategorized | Angeln auf Ruegen

By

23.06.2018 Hecht, Barsch sehr gut

23.06.2018

In den Boddengewässern geht der Hecht und der Barsch sehr gut ,

beste Köderfarbe momentan gelb , gelb grün – als Gummifisch oder

auch mit Wobbler.

Dorsche von Boot aus läuft auch super , von Land aus eher schleppend,

dafür ist in der Brandung gut auf Flundern und Scholle zu fischen !

By

Hornfisch 2017

Der Hornfisch 2017

 

der Raps blüht und wie jedes jahr kommt der Hornfisch an unsere Küste.

Also ging es auch für mich wieder mit der leichten Spinnrute an die Bodden. Durch magelnde Zeit konnte ich nur 2 mal ans Wasser fahren.

Beide male konnte ich auch mit Fisch nach Hause kommen. Also für mein Empfinden war der Hornfisch sehr gut da. So konnte ich das 1. mal mit 5 und das 2. mal mit 8 Fischen in meinen Eimer nach Hause gehen. Ich weiß das hört sich nicht viel an aber für mich reicht das und da ich nur für den eigenbedarf Fisch mitnehme reicht es.

zu meiner Ausrüstung:

 

Meerforellen Spinnrute

3000 ner Spinnrolle mit guter Bremse

0,14 geflochtene Schnnur

eine Handvoll blanker Blinker

 

Technik:

 

Recht simpel Blinker einfach rausfeuern und zügig wieder einkurbeln.

 

PS. Vorsichtig beim Landen der Hornfische, Mit ist es leider Passiert das mir der Angelhaken in die Hand gedonnert ist.

Leider auch gleich so ungünsig das ich diesen nicht selber herrausbekommen habe.

 

By

Zusammenfassung Sommer 2015

Sommer 2015

Hier eine Zusammenfassung vom Sommer 2015.
Leider hab ich es nicht wirklich geschafft viel zu Posten oder Berichte zu schreiben. Das heißt natürlich nicht dass ich es nicht zum Angeln geschafft habe.
So habe ich es auch Endlich mal geschafft mit meinem neuen Boot auf Wasser zu kommen. Und die ersten Testfahrten waren auch richtig gut. Dazu später aber mehr.

Der Sommer 2015 stand bei mir ganz im Zeichen der Stachelritter. Das Barsch Fieber hat mich voll erwischt und fast jeder Tour die ich gemacht habe ging auf Barsch. Meistens bin ich dabei zwischen meinen Schichten irgendwo an den Großen Jassmunder Bodden gefahren und hab einfach mein glückversucht. Zuerst mit „schweren Gerät“ Route bis 45 g. Als Methoden bin ich da weitgefächert aufgestellt gewesen. Blinker, Spinner Gummifisch am Jigkopf und Fines Riggs alles war immer mit dabei und musste ausprobiert werden. Die besten erfolge hatte ich aber eindeutig auf Fines Riggs.
Nach Langem Überlegen wollte ich den auch eine feine kleine Barschroute haben. Also ab zum Angelladen meines Vertrauens und die Angebote vergleichen. Nach langem hin und her entschied ich mich den auch für den Barschpinsel von MK Balzer. Die Route zeigte gleich am 1. Angel tag was in ihr steckte. Wieder mit dem Texas-Rig und kleinen tiwstern und Gummifischen wollte ich Barsch angeln. Im Hinterkopf hatte ich einen Artikel den ich auf Barscharlam gelesen habe. Flundern angeln mit Fines Rig. So suchte ich eine Stelle auf wo ich weiß dass es dort auch gute Flundern gibt. So versuchte ich es eine Woche lang jeden Tag an dieser Stelle. Ich wollte es einfach unbedingt schaffen eine Flunder auf Gummi zu überlisten. Mit jeden Tag wurden die erfolge auch besser. Erst waren es nur 2 Barsche die ich überlisten konnte aber nach kurzer Zeit hatte ich den Bogen raus. Die Barsche konnten meiner Köderfühurng nicht wiederstehen. Und am 4. Tag meiner Herausforderung hatte ich es auch geschaffte eine Flunder zu angeln. Diesen da noch als gewollten Glückstreffer abgestempelten fang bestätigte ich aber in den nächsten Tagen. Zwischen vielen Barschen waren immer wieder schöne Bodden Flundern dabei. Am Letzen tag meiner 6 Tägie Versuchsreihe konnte der barschpinsel dann auch mal richtig Zeigen was in ihm steckte. So ging auf meinen kleinen gummifisch ein schöner Hecht von knappe 70 cm. Und das auf eine Route die bis 18 g Wurf Gewicht hat macht schon richtig Spaß.
Zum Hecht angeln bin ich zwischen durch auch mal gegangen. So hab ich eine neue Waatstrecke erkundet und feststellen müssen ja Hecht ist auf jeden Fall da aber im Sommer schwer zu beangeln. Ich befischte die Strecke in Greifswalder Bodden bei Lauterbauch. Genau genommen zwischen dem Badehaus-Goor und dem JAICH in Lauterbach. Es stellte sich heraus das diese stelle Extrem Flach ist und im Sommer mit sehr viel Kraut auf. Ich Konnte hier zwar 2 Hechte überlisten aber dies erwies sich wirklich als schwer weil bei jedem Wurf Kraut am Köder hang.
Und so ging der Sommer auch schon vorbei. Jetzt kommt der Herbst und ich bin gespannt was die Räuber dieses Jahr so für mich vorberietet haben.
Ich werde jetzt auch wieder öfters berichten und auch das nächste Video ist in Arbeit also freut auch drauf und Danke das ihr immer noch dabei seit. Euer André vom Angeltreff Putbus
10373502_730887133668387_2315752696026293456_n11998968_901716329918799_4436473686909855468_n12002089_901716293252136_669047519976045635_n12036597_901554469934985_5437549025184344546_n